Aufregung nach dem Fussballspiel Kroatien-Andorra

Am Mittwoch hat in Zagreb das Qualifikationsspiel zur Fussballweltmeisterschaft im Jahr 2010, zwischen Kroatien und Andorra stattgefunden. Dabei hat ein Teil der Zuschauer Parolen skandiert, die auch von den Faschisten in Kroatien in der Zeit von 1941 bis 1945 benutzt worden sind.

Der Bürgermeister der Stadt Milan Bandić, sowie der Regierungssprecher Zlatko Mehun haben auf diese Ereignisse scharf reagiert und angekündigt, dass sie alles unternehmen werden, um solche Vorkommnisse in Zukunft bei solchen Sportveranstaltungen zu verhindern.

Aufgrund der Tatsache, dass in der Zeit vom 16.1.2009 bis 1.2.2009 Kroatien Gastgeberland für die 21. Handball-Weltmeisterschaften ist befürchtet man, dass sich solche Vorkommnisse wiederholen und es zu unangenehmen Reaktionen aus dem In- und Ausland kommt.

Einen Kommentar schreiben: