Bankenkrise bedroht auch Kroatien

Durch die weltweite Bankenkrise ist es möglich, dass auch Banken in Kroatien bedroht sind. Sämtliche kroatische Medien befassen sich ausführlich mit diesem Thema, weil fast alle Banken in diesem Land im Besitz von ausländischen Banken sind.  Zusätzlich wird berichtet, dass die Kurse an der Börse von Zagreb, ebenso wie die Kurse an anderen Börsen der Welt, in den letzten Tagen und Wochen erheblich gefallen sind.

Am 06.10.2008 ist bis Börsenschluss der Index an der Börse von Zagreb um 6,40 % auf 2.777,09 Punkte gefallen. Der Kurs der HT-Aktie ist auf 243,05 gefallen.

Ein Kommentar zu “Bankenkrise bedroht auch Kroatien”

  1. Otto

    Sehe ich auch so

Einen Kommentar schreiben: