Edvard Broz soll sich in Kroatien aufhalten

Edvard Broz, der Enkel des früheren jugoslawischen Staatspräsidenten Josip Broz Tito, soll sich angeblich in Kroatien aufhalten.

Weil er im Jahre 1993 in Belgrad einen Verkehrsunfall verursuacht haben soll, bei dem er betrunken war und sein Freund Gojko Popović getötet wurde, sollte er sich jetzt vor einem Gericht in Belgrad verantworten. Er war am 21.1.2008 aufgrund eines Haftbefehls von Ende Februar 1993 am kroatisch-serbischen Grenzübergang Batrovci verhaftet worden. Drei Tage später hat man ihn wieder auf freien Fuss gelassen, nachdem er seinen Pass ausgehändigt hatte.

Sein Rechsanwalt Vladan Petrovic hat in Belgrad erklärt, sein Mandant habe Serbien verlassen, weil er seinen Wohnsitz in Kroatien habe und er in Belgrad keinen fairen Prozess erwarten könne. Ausserdem sei er in einer schwierigen finanziellen Lage, weil er keine Rente mehr bekommen habe. Es bleibt jetzt abzuwarten, wie die kroatischen Behörden darauf reagieren.

Einen Kommentar schreiben: