Erstes Gerichtsurteil nach der Aktion INDEX

Am 18.9.2008 hatte die Staatsanwaltschaft mit Hilfe der Polizei drei Fakultäten der Universität Zagreb besetzt und über 30 Personen vorläufig festgenommen. Gegen sie und weitere Personen, darunter 21 Professoren, besteht seitdem der Verdacht, durch Annahme von Geld ermöglicht zu haben, dass Studenten ihre Zwischenprüfungen bestanden und ihre Diplome erhielten. Diese Aktion, die unter dem Stichwort “INDEX” geplant und durchgeführt wurde, fand damals ein ungewöhnlich grosses Interesse bei den Medien und in der Öffentlichkeit.

Schon heute ist von einem Gericht in Zagreb, der 24-jährige Student H.M. zu einer Haftstrafe von 6 Monaten  verurteilt worden, die auf zwei Jahre zur Bewährung ausgesetzt worden sind. Das Gericht hat festgestellt, dass er im Jahr 2003 2.000,00 Euro gezahlt hat, um eine Prüfung zu bestehen.

Die Ermittlungen gegen die im vorigem Monat festgenommenen Personen sind noch nicht abgeschlossen worden.

Einen Kommentar schreiben: