26-jähriger zu Haftstrafe von 31 Jahren verurteilt

Heute hat das Bezirksgericht in Split einen 26-jährigen zu einer Haftstrafe von 31 Jahren verurteilt. Es befand ihn für schuldig, im vergangenen Jahr eine 21 Jahre alte Frau vergewaltigt und ermordet zu haben. Der  Staatanwalt hatte am letzten Freitag in seinem Plädoyer eine Haft von 40 Jahren gefordert, was in Kroatien die Höchststrafe darstellt, da lebenslängliche Haftstrafen nicht vorgesehen sind.

Edit:

In den Abendnachrichten von HRT hat der Vater der Ermordeten seine Empörung zu Ausdruck gebracht, dass der Verurteilte, nicht mit der Höchststrafe von 40 Jahren bestraft worden ist. Der Verteidiger und der Staatsanwalt haben inzwischen angekündigt, dass sie Revision gegen dieses Urteil einlegen werden.

Einen Kommentar schreiben: