Gesetz über die lokale Selbstverwaltung geändert

Heute hat der Sabor das Gesetz über die kommunale Selbstverwaltung geändert. Damit werden in Städten mit mehr als 10.000 Einwohnern bei der Bürgermeisterwahl zusätzlich zwei Stellvertreter gewählt. Eine weitere Änderung besteht darin, daß in Städten und Gemeinden mit weniger als 10.000 Einwohnern für die Kandidatenliste zur Wahl nur noch 200 statt wie bisher 500 Unterschrften notwendig sind.

Einen Kommentar schreiben: