Makarska benötigt Hilfe nach Waldbränden

Durch Waldbrände ist in den letzten Wochen in der Gegend von Makarska ein riesiger Schaden entstanden – rund 800 Hektar Kiefernwälder und Olivenhaine sind vernichtet worden.  Der bis jetzt geschätzte Schaden soll über 100 Millionen Kuna betragen. Weil die Stadt Makarska mit der Beseitigung der Schäden bzw. mit der Sanierung überfordert ist, hat gestern der Bürgermeister der Stadt die zuständige Županija und die Regierung in Zagreb aufgefordert, ihr dabei finanziell behilflich zu sein. Ausserdem hat er angekündigt, überprüfen zu lassen, ob man die Stromversorgungsfirma HEP haftbar machen kann, weil angenommen wird, dass zumindest der letzte Brand von einer Überlandleitung ausgegangen ist.

Einen Kommentar schreiben: