Mangel an Kinderspielplätzen in Split

Wie die Zeitung Slobodna Dalmacija in ihrer heutigen Ausgabe berichtet, besteht in der Stadt Split ein absoluter Mangel an Kinderspielplätzen. So habe man z.B. festgestellt, dass in Zagreb 450 und in Split gerade einmal 46 Kinderspielplätze vorhanden seien. Diese Situation habe dazu geführt, dass es mehrere Stadtbezirke gäbe, wo überhaupt kein Kinderspielplatz zur Verfügung stünden. Zusätzlich habe man bemerkt, dass einige der bestehenden Plätze in einem erbärmlichen und ungepflegten Zustand seien, so dass diese von den Kindern kaum benutzt werden könnten – einige Spielgeräte seien unbrauchbar und sogar lebengefährlich für die Kinder. Eine Gruppe von Eltern hat jetzt von der Stadtverwaltung Split gefordert, dass sofort Abhilfe geschaffen wird.

3 Kommentare zu “Mangel an Kinderspielplätzen in Split”

  1. Julich

    Wir fahren sehr oft mit unseren Enkelkinder nach Split bzw. Umgebung.
    Leider vermissen wir Spielplätze. Was soll man sonst unternehmen???

  2. Soline

    Die Situation mit den Kinderspielplätzen soll in der Stadt Split in der Tat erbärmlich sein.

    Die Frage jetzt hier so einfach zu beantworten wäre nicht sehr seriös. Da müsste man schon wissen, wie alt die Kinder sind und welche besonderen Interessen sie haben.

    Soweit mir bekannt ist, kann man aber in Split eine Menge mit Kindern unternehmen.

  3. Soline

    Meinen Kollegen aus Split habe ich natürlich gleich angemailt. Er hat aber leider keine Kinder, was ich nichts wusste, so dass er zur Spielplatzsituation in der Stadt nicht viel sagen kann.

Einen Kommentar schreiben: