Redaktion der Zeitung “Nacional” greift Innenminister an

Der neue Innenminister Tomislav Karamarko hat gestern Abend auf einer Pressekonferenz erklärt, dass der Polizeischutz, der nach dem ersten Attentatsversuch gegen Ivan Pukanić angeordnet worden ist, mit dessen Einverständnis aufgehoben wurde.

Nach einer Meldung von HRT hat heute die Redaktion der Zeitung Nacional dieser Erklärung heftig wiedersprochen und diese als “grosse Lüge” bezeichnet. Er und seine Tochter hätten den Polizeischutz nach dem ersten Mordversuch Anfang April erhalten. Dieser Schutz habe aus einer ständigen Begleitung von zwei Polizeibeamten bestanden, die in drei Schichten im Einsatz waren. Die Polizei habe Mitte Juli zum ersten Mal gegenüber Pukanić angekündigt, dass sie beabsichtigt, diesen Schutz aufzuheben, weil sie nicht genügend Beamte habe. Er sei jedoch gegen diesen Beschluss gewesen und habe einen weiteren Schutz verlangt. Ab Anfang August war er ohne Schutz und selbst nach zwei verbalen Angriffen und einer Bedrohung in der Öffentlichkeit habe daran nichts geändert.

Einen Kommentar schreiben: