US-Senator verklagt Gott

Ausnahmsweise mal eine Meldung ohne Bezug auf Kroatien:

Einer der beiden US-Senatoren aus Nebraska, Ernie Chambers hat vor einem Gericht seines Bundesstaates Gott für all das Böse und das Geschehen in der Welt verklagt. Der Richter Marlon Polk hat die Klage mit der Begründung abgelehnt, dass er den Beklagten nicht vorladen könne, weil ihm seine Anschrift nicht bekannt sei.

Es wäre wahrscheinlich zweckmäßiger und erfolgreicher gewesen, wenn der Herr Senator seinen noch amtierenden Präsidenten angeklagt hätte.

Nachtrag: Wie Spiegel-Online berichtet, wollte der  Senator damit lediglich auf die “abstrusen Seiten des amerikanischen Rechtswesens” hinweisen, in dem “jeder jeden verklagen kann, sogar Gott.”

Einen Kommentar schreiben: