Wahrscheinlich kein AKW in Kroatien

In Kroatien hat es Pläne gegeben, in der Gegend von Erdut, welches sich in Ostslawonien unmittelbar an der Grenze zu Serbien an der Donau befindet, ein Atomkraftwerk zu bauen, um die elektrische Versorgung des Landes für die Zukunft zu sichern.

In diesen Tagen hat der Ministerpräsident und HDZ-Vorsitzende Dr. Ivo Sanader bekannt gegeben, dass seine Partei diese Pläne nicht mehr weiter verfolgt. Statt dessen sollen Gas- bzw. Kohlekraftwerke gebaut werden, um eine Versorgungssicherheit zu erreichen. Über Standorte sei noch nicht entschieden worden – es sei aber wegen des Mangels an eigener Kohleförderung zweckmässig, Kohlekraftwerke in der Nähe von Häfen und Gaskraftwerke in Slawonien zu bauen, weil dort Gas vorhanden sei oder durch Piplines hingeleitet werden kann.

Einen Kommentar schreiben: