Freispruch für Kapitän Laptalo

Wie gestern berichtet ist der kroatische Kapitän Laptalo vom Berufungsgericht in Patras freigesprochen worden. Über diese Nachricht hat sich die Bevölkerung im ganzen Lande sehr gefreut.

Als absurd wird aber die Tatsache empfunden, dass er nicht sofort in seine Heimat zurückreisen darf. Mit der Begründung, dass er sich ohne besondere Genehmigung länger als drei Monate in einem EU-Land aufgehalten habe, muss er jetzt noch ein paar Tage im Gefängsnis in Griechenland einsitzen. Die dortigen Behörden haben mitgeteilt, es spiele keine Rolle, ob der Aufenthalt freiwillig oder unfreiwillig war.

Einen Kommentar schreiben: