Handball-Weltmeisterschaft 2009 in Gefahr?

Die 21. Handball-Weltmeisterschaften sollen vom 16. Januar bis zum 1. Februar 2009 in Kroatien ausgetragen werden. Einer der Spielorte soll dabei Poreć in Istrien sein.

Gestern hat der Stadtrat von Poreć in einer Sondersitzung einstimmig beschlossen, den vom Organisationskomitee geforderten Betrag von 3,5 Mio. Kuna nicht zu zahlen. Dies sei nicht vertraglich vereinbart worden und die Stadt wäre gar nicht in der Lage, diese Summe aufzubringen. Selbst auf die Gefahr, dass kein Spiel in Poreć stattfindet, werde man den Forderungen nicht nachkommen können.

Der Spielplan für die Weltmeisterschaft ist darauf abgestellt, dass auch Spiele in Poreć ausgetragen werden. Sollte dies nicht möglich sein besteht die Gefahr, dass sie gar nicht durchgeführt werden können, heisst es in diesem Portal.

In der Zwischenzeit sind heute Gerüchte aufgetaucht, dass auch die Stadt Varaždin, in der ebenfalls Spiele ausgetragen werden sollen, nicht bereit ist, diese Summe zu zahlen.

Es bleibt zu hoffen, dass man doch noch einen Kompromiss findet.

Einen Kommentar schreiben: