Hypo Leasing in Höhe von 1,8 Mio. Kuna geschädigt

Die Polizei von Varaždin hat heute bekannt gegeben, dass sie einen 62-jährigen vorläufig festgenommen hat, der die Firma Hypo Leasing d.o.o. in Höhe von 1,8 Mio. Kuna geschädigt haben soll.

Der Verdächtigte sei Inhaber einer Autofirma und habe geleaste Kraftfahrzeuge an Dritte weiterverkauft oder nicht an die Leasing Firma zurück gegeben. Dadurch sei dieser hohe Schaden entstanden. Auch einen grossen Teil der Leasing-Raten habe er nicht bezahlt.

Ob das zuständige Gericht einen Haftbefehl erlässt oder nicht, steht noch nicht fest.

Einen Kommentar schreiben: