Innen- und Justizministerkonferenz in Zagreb

Die Innen- und Justizminister von Frankreich, Tschechien, Serbien, Montenegro, Mazedonien, Kosovo, Schweden, Österreich, Bosnien und Herzegowina, Polen und Kroatien haben sich gestern in Zagreb zu einer zweitägigen Konferenz getroffen, um eine engere Zusammenarbeit auf den Gebieten der organisierten Kriminalität, der Korruption sowie des Menschen- und Waffenhandels zu besprechen. Die Ergebnisse dieser Konferenz werden heute im Laufe des Tages bekannt gegeben. Vorab ist jedoch bereits bekannt geworden, dass man in Zukunft noch stärker als bisher gemeinsam dagegen vorgehen will.

Einen Kommentar schreiben: