SDP verlangt lebenslängliche Haftstrafen

Weil es in Kroatien keine lebenslänglichen Haftstrafen gibt, hat die im Parlament oppositionelle SDP gefordert, für Mord die maximale Strafe auf Lebenslänglich zu erweitern, so wie es in vielen anderen Ländern bereits der Fall ist.

Oftmals in der Vergangenheit haben Gerichte in Kroatien zwar festgestellt, dass es sich bei den Taten um Morde gehandelt hat, jedoch wurden die Täter nicht einmal zu der Höchststrafe von 40 Jahren verurteilt. So war es z.B. auch gestern in Rijeka, wo ein Gericht zu dem Schluss kam, dass eine Frau und ihr Sohn eine junge Frau ermordet hatten – sie sind zu Haftstrafen von 30 bzw. 32 Jahren verurteilt worden.

Einen Kommentar schreiben: