Strafverfahren gegen Gefängnisdirektor

Der Justizminister Ivan Simonović hat gestern vor der Presse bestätigt, dass er ein Strafverfahren gegen den Direktor des Gefängnisses Lepoglava und einem seiner Mitarbeiter beantragt hat.

Es bestehe der Verdacht, dass sie amtliche Dokumente gefälscht und dem Strafgefangenen Hrvoje Petrač, einem ehemaligem General, während seines Aufenthaltes in diesem Gefängnis erlaubt hätten, dort regelrechte Orgien zu feiern. Es sei sogar vorgekommen, dass er zum Wochenende das Gefängnis verlassen durfte.

Es könne auch nicht ausgeschlossen werden, dass von ihnen noch weitere Straftaten begangen worden sind.

Einen Kommentar schreiben: