Grossaktion gegen Ratko Mladić erfolglos

Wie serbische Medien berichten, hat es heute wieder einmal Grossaktionen gegeben, die das Ziel hatten den von dem Haager Kriegsverbrechertribunal gesuchten Ratko Mladić zu verhaften. Schwerbewaffnete Polizeikräfte hätten das Haus seines Sohnes in Belgrad umstellt. Auch an anderen Orten seien Aktionen durchgeführt worden. Um 17 Uhr ist von der Polizei mitgeteilt worden, dass alle erfolglos waren. Damit endeten diese so wie die am 10.11.2008 durchgeführte, als man ihn auch schon nicht verhaften konnte.

Es bleibt zu hoffen, dass es den serbischen Behörden doch noch gelingt, ihn zu verhaften.

Einen Kommentar schreiben: