Walter Wolf zu 2½ Jahren Haft verurteilt

Am 15.10.2008 wurde hier darüber berichtet, dass die finnische Polizei den austro-kanadischen Unternehmer Walter Wolf mit einem Interpol-Haftbefehl sucht.

Ein Gericht in Karlovac hat ihn heute zu einer Gefängsnisstrafe von 2 Jahren und 6 Monaten Haft verurteilt.  Als ehemaliger Mitinhaber der Schuhfabrik »KIO – Karlovačke Industrije Obuće« habe er seine Stellung und Befugnisse missbraucht, damit in diesem Unternehmen von einem weiterem Mitinhaber Straftaten begangen werden konnten.

Er ist zu der Urteilsverkündung vor Gericht erschienen und hat gemeinsam mit seinem Rechtsanwalt angekündigt, dass er gegen dieses Urteil Berufung vor dem Obersten Gericht einlegen wird. Der finnische Haftbefehl scheint aufgehoben zu sein, denn sonst hätte er nicht unbehelligt zur Urteilsverkündung in Karlovac erscheinen können. Mehr dazu hier.

Einen Kommentar schreiben: