Zeuge Petrač verweigert die Aussage

In dem Prozess gegen den ehemaligen General und Vizeverteidigungsminister Vladimir Zagorec sollte heute sein ehemaliger Kollege Hrvoje Petrač als Zeuge vernommen werden.

Unter Hinweis darauf, dass er sich und seine Familie bedroht fühlt, hat er im Zuge dessen die Aussage verweigert. Das Gericht verhängte daraufhin zunächst einmal eine Geldstrafe von 10.000 Kuna – bei einer weiteren Aussageverweigerung droht eine Gefängnisstrafe. Wann ein erneuter Versuch unternommen wird ihn zu vernehmen, ist noch nicht bekannt.

Einen Kommentar schreiben: