Ab heute weniger selbständige Gerichte

Mit dem heutigem Tag ist die Anzahl der selbständigen Gerichte in Kroatien von 109 auf 67 verringert worden. Auch die Zahl der Staatsanwaltschaften wurde von 71 auf 55 reduziert.

Dabei werden aber nur 6 Gerichte geschlossen. In den anderen Fällen werden sie von anderen Gerichten organisatorisch übernommen, so dass für  die Bürger keine weiteren Wege entstehen.

Der Staatssekretär Drazen Bošnjakovic hat gestern erklärt, dass die Rationalisierung dazu beitragen soll, die Qualität der Gerichtsverfahren zu verbessern und dass die Verfahren beschleunigt werden sollen. Derzeit lägen noch mehr als 350.000 Fälle unerledigt bei den Gerichten vor.

Weiterhin hat er bekannt gegeben, dass ab Anfang dieses Jahres ein Computersystem eingeführt wird, wodurch das Ministerium für Justiz, die Präsidenten der Gerichte und der Oberste Gerichtshof in der Lage sind jederzeit festzustellen, wie viele Urteile ein Gericht und seine Richter gesprochen und welchen Zeitraum sie dazu benötigt haben.

Einen Kommentar schreiben: