Bootsführerschein für ausländische Charterkunden

Nach den bisherigen Vorschriften war es so, dass ausländische Staatsbürger in Kroatien nur eine Segelyacht chartern konnten, wenn sie im Besitz des kroatischen Bootsführerscheins der Klasse B waren.

Diese seltsame Vorschrift wurde zum 1.07.08 herausgegeben, aber weil sie so kurzfristig nicht umsetzbar war, wurde sie bis zum 1.01.09 ausgesetzt. Wegen der vielen Proteste aus dem Ausland wird jetzt alles wieder rückgängig gemacht und bleibt wie es vorher war.

Dadurch kam es in der Vergangenheit zu erheblichen Verwirrungen, die in verschiedenen deutschsprachigen Foren, die sich mit Bootsfahren in Kroatien beschäftigen, zu unterschiedlichen Diskussionen geführt haben.

In einer Erklärung vom 13.1.2009 hat das zuständige Ministerium für das Meer, Verkehr und Infrastruktur (Ministarstvo mora, prometa i infrastrukture) mitgeteilt, dass diese Vorschrift, im Interesse des Tourismus, kurzfristig geändert wird. Das will man auch auf den kommenden Bootsmessen im In- und Ausland bekannt geben. Für welche Herkunftsländer dies genau gilt wird noch bekannt gegeben.

Touristen aus Deutschland und Österreich, die in der kommenden Saison eine Segelyacht chartern möchten können deshalb davon ausgehen, dass dies möglich ist, wenn sie im Besitz eines Bootsführerscheins ihres Heimatlandes sind, der dem kroatischen Bootsführerschein der Klasse B entspricht.

Einen Kommentar schreiben: