Die Asbestentsorgung ist ein großes Problem in Kroatien

Im ehemaligem Jugoslawien und damit auch in Kroatien ist in früheren Jahren sehr viel mit Asbest gearbeitet worden. Vielfach wurden die Dächer von Fabriken und selbst privaten Wohnhäusern mit diesem Material gedeckt.

Aufgrund von internationalen Untersuchungen ist festgestellt worden, dass Asbest gesundheitsgefährdend ist und Krebserkrankungen hervorrufen kann.

Deshalb ist auch in Kroatien eine umfangreiche Sanierung notwendig, die sehr kostenintensiv ist. Diese Situation nutzen nun einige Unternehmen aus, die aber teilweise nicht in der Lage sind, die Entsorgung fachgerecht durchzuführen.

Ein erschreckendes Beispiel ist in diesen Tagen festgestellt worden. In einer ehemaligen Ferienanlage in Makarska in Dalmatien sollen in Strandnähe hunderte Säcke mit Asbestmüll im Freien gelagert werden. Nach Angaben von Umweltschützern stellen sie eine große Gefahr für die Einwohner und Touristen dar und müssen nach deren Meinung sofort entfernt werden.

Dazu kann man dieses Video sehen:

Einen Kommentar schreiben: