Vergütungspraxis in Kroatien

Die Spannbreite der Jahresgesamtbezüge in internationalen Unternehmen in Kroatien ist in der Praxis außerordentlich groß:

Sie reicht z.B. bei Geschäftsführern von 218.000 HRK bis über 1,5 Mio. HRK, bei Führungskräften von 69.000 HRK bis knappe 1,3 Mio. HRK sowie bei Fachkräften von 42.000 HRK bis 418.000 HRK. Ungeachtet der breiten Streuung der Gehälter innerhalb der einzelnen Gruppen liegen die Schwerpunkte der Jahresgesamtbezüge für die Geschäftsführer bei 500.000 HRK bis 1 Mio. HRK (50 %). Bei den Führungskräften findet sich der Schwerpunkt zwischen 250.000 und 500.000 HRK (44 %), bei den Fachkräften zwischen 100.000 HRK und 250.000 HRK (60 %) und bei den Facharbeitern/Einfachen Arbeitern bei bis zu 250.000 HRK (mit 97 %).

Dies ergab die neue Vergütungsstudie „Internationale Unternehmen in Kroatien 2008/2009 – Mitarbeiter und leitende Angestellte“, die die Deutsch-Kroatische Industrie- und Handelskammer in Kooperation mit Kienbaum Management Consultants herausgegeben hat. Zu den wichtigsten Bestimmungsfaktoren für die Höhe der Bezüge zählt die Position in der Unternehmenshierarchie: So beträgt z. B. die Höhe der variablen Vergütung bei leitenden Angestellte der 1. Ebene 87. 000 HRK, während Führungskräfte der 2. Ebene 47.000 HRK erhalten. Bei den leitenden Angestellten der 1. Ebene ist zudem der Anteil der variablen Vergütung an den Gesamtbezügen vom Jahr 2006 auf das Jahr 2008 um 4 % gestiegen.

Auch die Unternehmensgröße spielt eine wichtige Rolle: Die Gehälter der Geschäftsführer differieren in Abhängigkeit vom Unternehmensumsatz um 30 bis 40 %. Bei den Führungskräften beläuft sich der Unterschied auf etwa 20 bis 30 %.

Einen Kommentar schreiben: