Fischfang und Forellenzucht im Gebiet der Lika

Im Gebiet der Lika gibt es noch einige glasklare Flüsse und Bäche, in denen noch ein guter Fischbestand vorhanden ist. Diese Situation hat ein findiger Unternehmer aus Zagreb erkannt und vom Staat, in der Gegend von Otočac, die Konzession für den Fischfang erworben. Bei seinem Unternehmen Gacka d.o.o. kann man die notwendigen Angelscheine erwerben und dem Fischfang nachgehen. Außerdem bietet dieses Unternehmen auf seiner Homepage sehr schöne Unterkünfte in dieser Gegend an. Touristen, welche auch Süßwasserfische angeln und etwas von dem Landesinneren von Kroatien sehen wollen, können sich dort erkundigen. Wichtig ist auch der Hinweis, dass die bekannten Plitvicer-Seen nicht weit entfernt sind.

Neben dieser Tätigkeit hat sich das Unternehmen noch ein anderes Standbein geschaffen. Es betreibt in dieser Gegend eine aus Italien importierte Forellenzuchtanlage, die nach modernen und internationalen Gesichtspunkten arbeitet. Damit ist man offensichtlich sehr erfolgreich. In mehreren künstlich angelegten Becken wird diese Zucht betrieben. Jährlich werden ca. 200 Tonnen Forellen produziert, die auf dem kroatischen Markt abgesetzt und auch exportiert werden. Inzwischen ist man auf die Idee gekommen, die gefangenen Fische zu filetieren, zu räuchern und vakuumverpackt zu verkaufen. Als besondere Delikatesse wird auch ein Forellenkaviar erzeugt, der in Gläsern auf den Markt gebracht wird.

An diesem Beispiel kann man erkennen, dass man als Unternehmer der sein Handwerk versteht, wie Herr Dr. Josip Leko, auch in Kroatien erfolgreich sein und wie in diesem Fall 30 Arbeitsplätze, nur für den Forellenzuchtbetrieb schaffen kann.

Einen Kommentar schreiben: