Gutes »Timing« in Makarska

Vor ein paar Tagen ist der 32- jährige Ante Sertić bei der Polizei von Makarska erschienen und hat gestanden, dass er am 8.8.2002 eine Bombe unter das Auto des damaligen stellvertretenden Bürgermeisters Siniša Srzić gelegt hat, bei deren Explosion dessen Fahrzeug und weitere 12 Fahrzeuge, meist von Touristen, beschädigt worden sind.

Als Motiv für die Tat hat er angegeben, dass der stellv. Bürgermeister sich damals geweigert habe, ihm die Konzession für das Aufstellen von Liegestühlen an einem Strand in Makarska zu verlängern.

Weil solche Taten nach den Gesetzen der Republik Kroatien nach 5 Jahren verjährt sind, musste die Polizei ihn wieder laufen lassen.

Mehr dazu hier.

Einen Kommentar schreiben: