Historische Steine sollen zu Geld gemacht werden

Der Weiterbau der Autobahn in der Nähe von Rijeka von Sv. Kuzam bis nach Križišće wird, wie hier berichtet, durchgeführt. Dabei ist in der Öffentlichkeit erstmals bekannt geworden, dass eine Trockensteinmauer aus beschlagenen Felsen, die um 1835 gebaut worden ist und welche die alte »Lujzianske Ceste« vor den gefährlichen Burastürmen schützen sollte, entfernt werden muss.

Eine Gruppe von Bürgern aus dieser Gegend, die dies jetzt bekannt gemacht hat, ist nicht grundsätzlich gegen die Entfernung dieser historischen Mauer. Sie ist aber streng dagegen, dass von dem Privatunternehmen, welches mit der Beseitigung beauftragt ist, die wertvollen Steine verkauft werden dürfen. Damit könne man sehr viel Geld machen, weil diese Felssteine für verschiedene Zwecke ausserodentlich begehrt sind.

Man darf jetzt mal gespannt sein, wie der Auftraggeber für den Bau der Autobahn und die Behörden darauf reagieren werden.

Einen Kommentar schreiben: