Im Jahr 2008 hat es in Kroatien 662 Verkehrstote gegeben

Das kroatische Innenministerium hat die statistischen Zahlen für das Jahr 2008 bekannt gegeben. Danach hat es im vergangenen Jahr insgesamt 662 Verkehrstote gegeben. Das sind 43 mehr als im Jahr zuvor.

Die Zeitung Slobodna Dalmacija führt diesen Anstieg darauf zurück, dass die Autobahngebühr in Kroatien, im Gegensatz zum Nachbarland Slowenien, zu hoch ist. Deshalb  würden relativ viele einheimische Verkehrsteilnehmer die gefährlicheren Landstraßen benutzen. Aus diesem Grund wird von ihr gefordert, auch eine Jahresvignette wie in anderen Ländern einzuführen.

Ein Kommentar zu “Im Jahr 2008 hat es in Kroatien 662 Verkehrstote gegeben”

  1. Soline

    Es wäre einmal wichtig zu wissen, wieviele Personen auf dem Weg ins nächste Krankenhaus gestorben sind.

Einen Kommentar schreiben: