Erste & Steiermaerkische Bank d.d., Rijeka erzielt in 2008 einen Nettogewinn von 788 Mio. Kuna

Wie diese Zeitung heute mitteilte, hat die Erste & Steiermaerkische Bank d.d. ihren offiziellen Geschäftsbericht für das vergangene Jahr vorgelegt. Danach hat sie einen Nettogewinn von 788 Mio. Kuna erzielt. Das sind 31,6 Pozent mehr als im Vorjahr.

Der Gesamtumsatz ist auf 1,9 Milliarden gestiegen, was einen Erhöhung um 17,9 Prozenz bedeutet.

Zur Erinnerung:
Bei dieser Bank handelt es sich um die ehemalige Riječka-Banka d.d., die sich jetzt letztendlich wieder im Besitz der Bayerischen Landesbank AG befindet.

Einen Kommentar schreiben: