Ivan Jakovčić fordert mehr Autonomie für Istrien

Ivan Jakovčić (IDS), der Župan der Gespanschaft Istrien, hat gestern auf einer Versammlung seiner Partei in Vodnjan eine größere Autonomie für seine Region gefordert.

Solche Forderungen aus Istrien sind schon mehrere Jahre zu vernehmen, denn man ist dort der Meinung, dass die zentrale Verwaltung in Zagreb diese Region benachteiligt. Deshalb hat Jakovčić gestern noch einmal darauf hingewiesen, dass diese Frage sofort nach dem Beitritt von Kroatien zur Europäischen Union gelöst werden muss.

Ein Kommentar zu “Ivan Jakovčić fordert mehr Autonomie für Istrien”

  1. Soline

    Zu diesem Thema gibt es heute einen Bericht in der Zeitung Slobodna Dalmacija und einen Kommentar dazu. Dieser Kommentar hat folgenden Wortlaut:
    Istra must be free!!!

    Nista zajednickog nema kulturna ,tolerantna Istra sa istocnim barbarima koji se nazivaju Rvati.Samo probleme i odljev novca iz Istre u Zagreb..
    Sva lova od Istarskog turizma ide u Zagreb,nas NK “Istra ” nikad ne moze bit prvak u ovoj barbarogenoj ligi ,pa je bolje da igra u Talijanskoj ligi.
    Istarska kultura je poznata 3000 godina koliko je stara arena,Istriani su jeli zlatnim priborom dok su tkz. Rvati jeli koru sa drveca,i pili malvaziju dok su Rvati kopali kanale po Dojclandu..
    Istra must be free!!!

    Iz ureda Istarskog oslobodilackog pokreta sa sjedistem u Becu .03/14/2009.

    Es besteht natürlich die Frage, wie ernst muss man so etwas nehmen.

Einen Kommentar schreiben: