Kauf von Eigentumswohnungen in Kroatien

Bisher war es für die Einwohner von Kroatien relativ einfach, sich eine Eigentumswohnung zu kaufen. Trotz der hohen Preise war es möglich, bei Banken die notwendigen Kredite zu bekommen.

Aufgrund der weltweiten Wirtschaftskrise hat sich dies geändert. Die Banken haben ihre Kreditzinsen erheblich angehoben und die Einwohner sind viel weniger als früher in der Lage, sich eine Eigentumswohnung zu kaufen. Das hat dazu geführt, dass im ganzen Land sehr viele Objekte fertig gestellt worden sind, aber nicht verkauft werden konnten und somit leer stehen. Häufig kann man auch halbfertige Häuser sehen, die, wenn sie nicht fertig gestellt werden, die Landschaft verschandeln. Der Ort Soline auf der Insel Krk ist ein gutes Beispiel dafür.

Das wiederum hat Baufirmen, welche die Häuser auch nicht aus Eigenmitteln, sondern ebenfalls mit Krediten gebaut haben, in große Schwierigkeiten gebracht.

Auf diese Situation hat jetzt die Raiffeisen Bank in Zusammenarbeit mit 25 Baufirmen reagiert. Sie haben gestern in 17 Städten die ersten 555 von insgesamt 1.329 neuen und fertigen Eigentumswohnungen zu ganz besonderen Bedingungen verkauft. Dabei ist der Kaufpreis zwischen 10 und 29 % gesenkt worden. Die Bank ihrerseits hat den Zinssatz um 10 bis 25 % gesenkt.

Mit dieser Maßnahme will man einen sofortigen und totalen Zusammenbruch der Baubranche verhindern. Es muss aber trotzdem davon ausgegangen werden, dass eine gewisse Marktbereinigung stattfinden wird und zunächst nicht mehr soviele Eigentumswohnungen wie bisher gebaut und angeboten werden.

Ein Kommentar zu “Kauf von Eigentumswohnungen in Kroatien”

  1. Martin Kowatsch

    Sehr geehrte Damen und Herren!
    Wir ersuchen Sie um weitere Informationen über Ihren Artikel zu
    den Wohnungen, in welchen Ortschaften Angebote verlaufen und
    den weiteren Verlauf der Situation unter der angegebenen
    Mailanschrift. Wir kommen sehr gerne und oft nach Kroatien
    auf Urlaub und interessieren uns für Objekte und Land und den
    weiteren Verlauf und mögliche Angebote die auch hilfreich für
    das Land sein können.
    Mit freundlichen Grüßen
    Martin Kowatsch

Einen Kommentar schreiben: