Kinderpornoring gesprengt

In Österreich hat die Polizei einen Kinderpornoring gesprengt und ist dabei mehr als 900 Verdächtigen auf die Schliche gekommen. Unter ihnen seien Lehrer, Ärzte, Beamte, Politiker und ein Rechtsanwalt, sagte der Ermittler des Bundeskriminalamts Harald Gremel vor Journalisten. Die Verdächtigen hätten über eine in Kroatien registrierte Internetseite Bilder von nackten Kindern in eindeutigen Posen angesehen.

Mehr dazu hier und hier.

Einen Kommentar schreiben: