Politiker streiten vor laufender Fernsehkamera

Für das kroatische Verfassungsgericht müssen drei Richter neu ernannt werden. Nachdem es 10 Bewerber gegeben hat, sind nach einer Anhörung noch 5 Kandidaten übrig geblieben.

Es handelt sich um die bisherigen zwei Richter Željko Potočnjak und Agata Račan, sowie um die Politiker Mato Arlović, Milan Radaković und Miroslav Šeparović.

Das Parlament wird in seiner Plenarsitzung am 2.4.2009 entscheiden, welcher der Kandidaten gewählt wird.

Bei der heutigen Vorauswahl in dem zuständigem Parlamentsausschuss, ist es zwischen dessen Vorsitzenden und Vizeparlamentsvorsitzendem  Vladimir Šeks (HDZ) und der Abgeordneten Vesna Pusić (HNS) zu einem heftigem Wortwechsel gekommen.

Hier kann man ihn sehen und hören.


Von politischen Beobachtern wird übrigens schon länger kristisiert, dass die Verfassungsrichter in Kroatien starken politischen Einflüssen ausgesetzt sind.

Einen Kommentar schreiben: