Skradin ist eine Stadt mit neuen Ideen

In der Stadt Skradin, einer kleinen Stadt in der Gespanschaft Šibenik-Knin, 18 km von Šibenik und 100 km von Split entfernt, sowie unmittelbar am Meer gelegen, hat man angesichts der Bevölkerungsentwicklung darüber nachgedacht, was man unternehmen kann, damit sich junge Familien in der Stadt ansiedeln.

Der Bürgermeister Nediljko Duić (HDZ) teilte jetzt mit, dass man in der Vergangenheit dabei schon erfolgreich war. Man habe 20 jungen Familien mit insgesamt 104 Personen, die alle unter 40 Jahren alt waren, kostenlos städt. Grundstücke, sowie Baumaterial zur Verfügung gestellt, damit sich diese dort Häuser bauen konnten und sich in der Stadt niedergelassen haben.

Weil man damit so erfolgreich war, wird man jetzt noch weitere 250 Parzellen einschließlich dem Baumaterial in den Stadteilen Rokovač und Badžan kostenlos zur Verfügung stellen, damit sich weitere junge Familien ansiedeln. Einzige Bedingung sei, dass die Häuser nicht vor Ablauf von 10 Jahren nach Fertigstellung, verkauft werden dürften.

Aufgrund der günstigen Lage der Stadt ist er der Meinung, dass es nicht schwer sein wird, Interessenten zu finden, welche dann als Einwohner aufgrund ihrer Steuerzahlungen die weitere Entwicklung der Stadt positiv beeinflussen können.

Einen Kommentar schreiben: