Verband der Bootsvercharterer protestiert

Aufgrund einer neuen Verordnung der Regierung müssen Boote mit einer Länge von mehr als 12 Metern in Zukunft eine umfangreiche medizinische Ausrüstung und medizinisch ausgebildetes Personal an Bord haben.

Dagegen und gegen die Kurtaxe, die von allen Personen erhoben wird, welche sich auf dem Boot befinden, hat der Verband der kroatischen Bootsvercharterer in Šibenik protestiert und bereits am 12.2.2009 ein  Gespräch mit dem für Touristik zuständigem Minister Damir Bajs verlangt. Nach den vorliegenden Informationen hat dies bisher noch nicht stattgefunden.

Unter diesen Bedingungen erwarten sie nämlich einen starken Geschäftsrückgang, der nicht im Interesse des Tourismus und der wirtschaftlichen Entwicklung in Kroatien sein kann.

Mehr dazu hier.


Einen Kommentar schreiben: