Anpflanzung von Olivenbäumen wird gefördert

Es ist bekannt, dass es auf der Insel Krk bereits einige Olivenhaine gibt. Früher waren es aber noch mehr. Der Boden und das Klima sind besonders gut dazu geeignet, diese Bäume anzupflanzen, um aus den Früchten im Herbst das sehr beliebte Olivenöl zu pressen. Beim Verkauf dieses Öls werden ungewöhnlich hohe Preise erzielt.

Diese Tatsache hat man erkannt und das “Zentrum für nachhaltige Entwicklung der Inseln in der nördlichen Adria” fördert die Wiederherstellung von entsprechenden Plantagen.

Von diesem Zentrum organisiert, sind gestern auf der Insel 3.000 Bäumchen angekommen, die in den nächsten Tagen eingepflanzt werden sollen.

2 Kommentare zu “Anpflanzung von Olivenbäumen wird gefördert”

  1. Christoph

    Hallo Soline,

    das hört sich ja sehr interessant an.
    Dein Blog gehört mittlerweile zu meiner täglichen Pflichtlektüre….
    Habe aber dazu noch Fragen:

    Kann jeder, der Land auf Krk besitzt eine solche Förderung mit Olivenbäumen wahrnehmen?
    Wie kann man Kontakt zum “Zentrum für nachhaltige Entwicklung der Inseln in der nördlichen Adria”
    aufnehmen?

    Viele Grüße
    Christoph

  2. Soline

    @Christoph

    Du schreibst:
    “Dein Blog gehört mittlerweile zu meiner täglichen Pflichtlektüre….”

    Darüber freue ich mich natürlich.

    Zur Sache:

    Wenn du Interesse hast Olivenbäume anzupflanzen ist dein unmittelbarer Gesprächspartner nicht dieses Zentrum, sondern diejenige Gemeinde, in der das Grundstück liegt, wo die Bäume angepflanzt werden sollen. Dort kannst du alle Infomationen dazu bekommen.

    Bei Bedarf melde dich nochmal, evtl. kann ich behilflich sein.

Einen Kommentar schreiben: