BBC Bericht sorgt immer noch für Aufregung

Der in der vergangenen Woche von dem britischem Sender BBC veröffentlichte Bericht und die Reiseempfehlung des britischen Aussenministeriums, sorgen immer noch für Aufregung in Kroatien.

Es ist inzwischen mehrfach nachgewiesen worden, dass diese Darstellungen nicht stimmen und Übertreibungen sind.

Hier kann man dazu mehr sehen und hören.

Ein Journalist aus England berichtet dort, dass er mit einer Kroatin verheiratet ist und ohne Probleme in London und in Dubrovnik lebt. Ausserdem wird darauf hingewiesen, dass einige Britten in dieser Gegend Immobilien erworben haben, was sie bestimmt nicht gemacht hätten, wenn alles so wäre, wie BBC berichtet.

Zusätzlich muss man sich fragen, warum man dieses Projekt plant, wenn die Sicherheitslage in Kroatien so schlecht, wie angegeben ist.

2 Kommentare zu “BBC Bericht sorgt immer noch für Aufregung”

  1. Soline

    Es ist anscheinend auch so, dass man z.B. in Dubrovnik, mit der bisherigen Zahl der Besucher aus GB, sehr zufrieden ist.

  2. Soline

    Wie soeben gemeldet wird, soll es zwischen dem Sender BBC und dem Regierungssprecher Zlatko Mehun Kontakte gegeben haben, bei denen von dem Sender darum gebeten wurde, mit Ministerpräsident Dr. Ivo Sanader ein Interview über die Sicherheitslage in Kroatien führen zu können. Dies sei aber nicht zustande gekommen.

    Aus diesem Grund sei es zu der falschen Berichterstattung des Senders gekommen.

Einen Kommentar schreiben: