Bergrettungsaktion auf der Insel Krk

Gestern ist ein 41- jähriger slowenischer Tourist, beim Besteigen des höchsten Berges auf der Insel Krk, (Obzova 561 m) gestürzt und hat sich Kopfverletzungen zugezogen. Er konnte nicht von normalen Rettungskräften der Insel geborgen werden und deshalb ist gegen 10:50 Uhr, die Bergrettung in Rijeka alarmiert worden. Sie ist um 12:40 Uhr an der Unfallstelle eingetroffen und hat den Verletzten, in die Ambulanz der Stadt Krk gebracht.

Einen Kommentar schreiben: