Damir Polančec weiss von nichts

In Zagreb findet schon einige Zeit ein Prozess gegen verschiedene Personen statt, denen vorgeworfen wird, im Zusammenhang mit der Privatisierung von früher staatlichen Unternehmen Bestechungsgelder gezahlt, oder angenommen zu haben.

Auf Antrag eines Verteidigers ist der stellvertretende Ministerpräsident Damir Polančec als Zeuge geladen worden. Heute Morgen ist er vor Gericht erschienen und als Zeuge gehört worden. Wie das kroatische Fernsehen (HRT) soeben berichtet, konnte er durch seine Aussage zur Aufklärung der Angelegenheit nichts beitragen. Die ihm gestellten Fragen konnte er nicht beantworten.

Einen Kommentar schreiben: