Der 4- spurige Autobahnausbau in Rijeka

Hier und in verschiedenen Medien ist darüber berichtet worden, dass die Autobahn um Rijeka im Moment mit Hochdruck 4- spurig ausgebaut wird. Die Fertigstellung sollte bis zum Beginn der Saison 2009 erfolgen.

Wenn man sich in diesen Tagen die Baustelle anschaut, ist es unvorstellbar, dass dieser Termin tatsächlich eingehalten werden kann. Selbst die Tatsache, dass Teilstücke für den Verkehr frei gegeben werden, kann daran nichts ändern.

Deshalb hier der Hinweis an alle Touristen, die diese Strecke benutzen wollen (müssen): Auch in der Saison 2009 muss man damit rechnen, dass es in und um Rijeka, zu Verkehrsbehinderungen kommt.

5 Kommentare zu “Der 4- spurige Autobahnausbau in Rijeka”

  1. Jürgen O

    Hallo Soline,

    macht es da Sinn wenn man ab Rupa über die Dörfer fährt .
    Denke über Lipa, Skalnica,Sarsoni bis hin nach Cavele ?
    Von da aus nach Bakar und den Rest wie gehabt.
    Würde mich interessieren. Der Zeitfaktor ist egal weil ich aus Südtirol anreise.

    Da hab ich schon sofort die nächste Frage:

    Ist es Möglich von Italien , Basovizza, nach Rupa über Kosina und Podgrad nach Kroatien zu kommen ohne sich die Vignette zu kaufen?

    Lg Jürgen 0

  2. Soline

    @Jürgen O

    Also, ich würde wie du selber schreibst über die Dörfer fahren aber einplanen, dass es auf dieser Strecke auch Baustellen mit Ampelregelung gibt. Der Verkehr ist aber verhältnismässig gering. Gerade am letzten Montag, bin ich einen Teil dieser Strecke gefahren.

    Die zweite Frage kann ich nicht ganz hundertprozentig beantworten. Ich denke aber, dass wenn man die alt bekannte Landstrasse von Basovizza nach Pasjak fährt, keine Vignettengebühr in Slowenien anfällt.
    Aber Vorsicht: Wie mir gesagt wurde, werden auf dieser Strecke, starke Geschwindigkeitskontrollen durch die SLO-Polizei durchgeführt. Die knöpfen sich die Autofahrer mit ausl. Kennzeichen besonders gerne vor.

  3. CharlesT

    Hallo Soline,

    die Novilist hat gestern in ihrer Onlineausgabe geschrieben, dass bis zum Wochenende 09./10.05 die 5 km der neuen Trasse zwischen Diračje und Škurinje fertig geteert werden, und der Verkehr dann bis Mitte Juli auf der neuen Trasse weitergeführt wird, bis die alte TRasse renoviert ist.
    Danach soll der Verkehr von Rupa bis Škurinje jeweils zweispurig rollen.

  4. Soline

    Hallo Charles T.

    Schön, dass du auch zu den Lesern dieses Blogs gehörst. Wir kennen uns ja schon.

    Den Artikel habe ich auch in der gedruckten Ausgabe gelesen.
    Deshalb habe ich oben auch extra folgendes geschrieben:
    “Selbst die Tatsache, dass Teilstücke für den Verkehr frei gegeben werden, kann daran nichts ändern.”

  5. Jürgen O

    Danke für die Tips.
    Aber ich versuche mich grade im Ausland an die Verkehrsregeln zu halten unter anderem auch weil die Bußgelder wesentlich härter ausfallen als in Deutschland. Grade die Slowenische Polizei kennt kein pardon.

    LG Jürgen

Einen Kommentar schreiben: