Kunstmäzen Peter Infeld gestorben

Der österreichische Unternehmer und Kunstsammler Peter Infeld, ist am vergangenen Mittwoch im 67. Lebensjahr völlig unerwartet gestorben. Das gaben seine Familie und sein Unternehmen Thomastik-Infeld GmbH am Freitagnachmittag bekannt.

Er gehörte zu den Personen, welche in den  letzten Jahrzehnten die Malerei in Kroatien erheblich gefördert haben. Seine Sammlung von kroatischer naiver Malerei, dürfte zu den grössten privaten Sammlungen in Europa gehören.

In der Gemeinde Dobrinj, auf der Insel Krk, sind in seinem Auftrag vor ein paar Jahren zwei ältere Gebäude wunderbar restauriert worden, die jedem Besucher des Ortskerns sofort ins Auge fallen. Dort hat er alljährlich eine Sommerausstellung veranstaltet und Bilder weltbekannter Künstler aus seiner Sammlung, der Öffentlichkeit vorgestellt.

Einen ausführlichen Zeitungsartikel zum Tod von Peter Infeld kann man hier lesen.

Einen Kommentar schreiben: