New York Times berichtet über den Mordfall Ivana Hodak

Am 6.10.2008 ist in Zagreb die 26- jährige Rechtsanwaltstochter Ivana Hodak ermordet worden. Nach ersten Ermittlungen hat es damals geheissen, dass es sich um einen beauftragten Killer gehandelt haben muss, der diese Tat begangen hat.

Am 6.2.2009 teilte die Polizei mit, dass sie einen Mann festgenommen und dem Haftrichter vorgeführt hat, der nach ihrer Meinung die Tat begangen haben soll. Es handele sich um Mladen Slogar, dem man anhand einer DNA-Analyse die Tat nachweisen könne.

Schon damals wurde in der kroatischen Öffentlichkeit vermutet, dass Mladen Šlogar, der obdachlos war und in einem Stall gelebt hat, auf keinen Fall der Täter war. Man habe ihm etwas versprochen, wenn er die Tat gestehen würde.

Der Vater Zvonimir Hodak, glaubt auch nicht, dass er der Täter war und hat jetzt noch einmal seine Zweifel gegenüber der New York Times erklärt. Diese Zeitung hat gestern ausführlich über diesen Fall berichtet.

Mehr dazu hier.

Einen Kommentar schreiben: