Präsident von Hajduk Split erhält monatlich mehr als 50.000 Kuna Entgelt

Der Fussballclub Hajduk Split ist vor einigen Monaten in eine Aktiengesellschaft umgewandelt worden. Hauptaktionär ist die Stadt Split.

Jetzt ist in der Öffentlichkeit bekannt geworden, dass der Vereinspräsident Mate Peroš ein monatliches Entgelt von mehr als 50.000 Kuna bekommen soll.

Silvano Bralić ein Stadtverordneter, hat in der letzten Sitzung des Stadtrates darauf hingewiesen, dass dies viel mehr sei als der Bürgermeister der Stadt Split, Ivan Kuret (HDZ), monatlich bekommt.

Was die anderen Aktionäre dazu sagen, ist bisher noch nicht bekannt geworden.

Einen Kommentar schreiben: