Serbisches Gericht spricht Andrija Hebrang von allen Vorwürfen frei

Andrija Hebrang, ein kroatischer Kommunist, Freiheitskämpfer  und Politiker, über den hier teilweise berichtet wurde, ist am 18.5.1948 verhaftet und in Untersuchungshaft gebracht worden. Dort soll er sich noch vor der eigentlichen Gerichtsverhandlung am 11.6.1949 das Leben genommen haben. Die Umstände seines Todes sind aber bisher niemals richtig aufgeklärt worden.

Mit den Vorwürfen, die man ihm damals gemacht hat, hat sich nun ein Gericht nach über 60 Jahren in der serbischen Hauptstadt Belgrad beschäftigt. Es hat in diesen Tagen entschieden, dass Andrija Hebrang von allen Punkten der Anklage, die ihm damals gemacht worden sind, freizusprechen ist und auch keinen Selbstmord begangen hat.

Siehe dazu auch hier.


Ein Kommentar zu “Serbisches Gericht spricht Andrija Hebrang von allen Vorwürfen frei”

  1. Soline

    Nach m.M. handelt es sich hier um eine erstaunliche, aber auch erfreuliche Gerichtsentscheidung.

Einen Kommentar schreiben: