Vorwürfe aus Großbritannien sind unbegründet

Die gestern verbreitete Meldung des britischen Fernsehsenders BBC, ist in grossen Teilen Kroatiens auf Empörung gestossen.

Polizeisprecher Krunoslav Borovec hat heute einmal Fakten genannt. Von den 9,4 Mio. ausländischen Touristen, die im Jahr 2008 Kroatien besucht haben, sind gerade einmal 3.481 Personen in kriminalistische Fälle verwickelt worden.

Im Jahre 2005 waren es noch 4.630 Personen, obwohl in diesem Jahr weniger Personen nach Kroatien eingereist sind.

Meinung:
Hinter dieser Berichterstattung steckt eine ganz bestimmte Absicht, die darauf hindeutet, dass die Britten noch nie besondere Freunde von Kroatien waren.

Einen Kommentar schreiben: