3:0 Sieg für Dinamo Zagreb

In Kroatien gibt es für den Fussballpokal nicht nur ein Finalspiel, sondern ein Hin- und Rückspiel. Für die Finalrunde haben sich in diesem Jahr Dinamo Zagreb und Hajduk Split qualifiziert.

Im Vorfeld hat es eine heftige Diskussion darüber gegeben, welcher Schiedsrichter diese Spiele leiten soll. Von Dinamo Zagreb war gefordert worden, einen ausländischen Schiedsrichter einzusetzen, weil man sich von einheimischen Schiedsrichtern  benachteiligt fühlt. Mit diesem Antrag ist man aber nicht erfolgreich gewesen.

Gestern Abend hat in Zagreb das erste Spiel des Pokalfinales stattgefunden. Im Stadion Maksimir waren 20.000 Zuschauer. Schiedsrichter war  Bruno Marić aus Daruvar.

Die Torschützen waren:
1:0 Mandžukić (13), 2:0 Samir (29), 3:0 Mandžukić (56)

Für Dinamo spielten:
Butina, Lovren, Bišćan, Barbarić, Hrgović, Tomečak, Vrdoljak, Badelj (76. Chago), Sammir (90. Ibanez), Mandžukić, Sivonjić (84. Tadić).

Für Hajduk:
Subašić, M. Buljat, Vejić, Pandža (31. J. Buljat), Šerić, Gabrić, Skoko, Linić, Tomasov (37. Maloča), Ibričić ( 88. Bartolović), Kalinić

Für Das Rückspiel findet am 28. Mai 2009 in Split statt.

Einen Kommentar schreiben: