Die Autobahnvignette in Slowenien

In Slowenien ist bekanntlich im Juli vorigen Jahres, eine Autobahnvignette eingeführt worden. Über deren Art und Preis ist hauptsächlich im Ausland diskutiert worden. Die Mehrheit der slowenischen Autofahrer hatte nichts dagegen.

Gestern hat das Internetportal »24ur« mitgeteilt, dass bis jetzt ca. 30.000 Bussgeldbescheide an Autofahrer ausgestellt worden sind, die keine Vignette vorweisen konnten. Dadurch habe der slowenische Staat Einnahmen von mindestens 4,3 Mio. Euro erzielt.

Ausserdem wurde mitgeteilt, dass zum Zweck der Kontrollen 42 neue Polizeibeamte eingestellt worden sind. Wer ohne Vignette angetroffen wird muss nach Angaben des Portals, zwischen 300 und 800 Euro Bussgeld zahlen.  Zahlt man sofort und an Ort und Stelle, seien nur 150 Euro fällig.



Einen Kommentar schreiben: