Die Kommunalverwaltung in Kroatien

Angesichts der kommenden Kommunalwahl in Kroatien, sind jetzt ganz genaue Zahlen an die Öffentlichkeit gelangt, aus denen man interessante Informationen und Rückschlüsse ziehen kann.

Nach dem Stand von Juli 2008 hat Kroatien 4.491.543 Einwohner. Sie leben in 21 Gespanschaften, 126 Städten und 429 Gemeinden.

Jede dieser Gebietskörperschaften hat eine eigene Verwaltung und ein eigenes Parlament, sowie einen Leiter (Župan in den Gespanschaften), Bürgermeister (Gradonačelnik in den Städten) und Leiter (Načelnik in den Gemeinden). Diese Personen werden bei der kommenden Wahl erstmalig direkt von den Wahlberechtigten gewählt. Für diese 575 Stellen kandidieren 1.970 Personen (80,42 % Männer und 19,58 % Frauen). Bis auf ganz kleine Gemeinden, werden die späteren Amtsinhaber ihr Amt hauptberuflich ausüben.

In die Parlamente der Gespanschaften (Županijske Skupštine) werden 917 Abgeordnete gewählt. In die Parlamente der Städte (Gradska Vijeća) 2.155, in das Parlament von Zagreb (Zagrebaćka Skupština) 51 und in die Parlamente der Gemeinden (Općinska Vijeća) 5.353 Abgeordnete. Für diese insgesamt 8.476 Posten gibt es jetzt 46.324 Kandidaten (72,04 % Männer und 27,96 % Frauen). Diese Abgeordneten sind ehrenamtlich tätig, erhalten aber eine monatliche Aufwandsentschädigung.

In den Verwaltungen der einzelnen Gespanschaften, Städte und Gemeinden sind natürlich Angestellte tätig. In der Stadt Zagreb die grösste Zahl. Aber selbst in kleinsten Gemeinden werden manchmal mehrere Angestellte beschäftigt. Auf der Insel Krk gibt es z.B. eine Gemeinde mit weniger als 2.000 Einwohnern. Sie kann sich einen hauptamtlichen Bürgermeister, eine Leitung der Gemeinde (Poglavarstvo-die den Bürgermeister unterstützt) mit 4 Personen, einen Gemeinderat mit 13 Personen, sowie eine Gemeindeverwaltung leisten, bei der 7 Personen hauptamtlich beschäftigt sind.

Meinung: Anhand dieser konkreten Zahlen kann man sich an fünf Fingern ausrechnen, wie kostspielig die Kommunalverwaltung in Kroatien ist und was der Steuerzahler dafür aufzubringen hat.

Einen Kommentar schreiben: