Eurovision 2009

Soeben hatte der Vertreter aus Kroatien bei diesem Wettbewerb seinen Auftritt. Es ist leider zu befürchten, dass wieder kein Spitzenplatz erreicht werden kann.

Das ist eigentlich schade, weil es in Kroatien sehr viele gute Musiker gibt.

2 Kommentare zu “Eurovision 2009”

  1. Jürgen O

    Guten Morgen,

    ja das ist leider so und auch Deutschland spielt da ,wie immer, keine Rolle.
    Liegt wohl ehr an den sehr bescheidenen Vorträgen unserer “Künstler”
    Ich finde was bleibt ist die Tatsache das das Wertungssystem nicht optimal ist.

    Bei Wiki gefunden:
    Das Wertungssystem des Eurovision Song Contest wird bereits seit langem dafür kritisiert, dass die Punktevergabe zwischen bestimmten Ländern gegenseitigen Sympathiebekundungen näher zu sein scheint als einer Bewertung für die vorgetragenen Musiktitel.

    Als Reaktion auf die Feststellung, dass sich beim Contest 2007 ausschließlich Teilnehmerländer aus Osteuropa für das Finale qualifizierten und dort die ersten 16 Plätze belegten, ist – insbesondere ausgelöst durch Rückzugsforderungen in Deutschland und der Schweiz – eine Reformdiskussion in Gang gekommen.

    Gegen alle Kritik spricht die Tatsache, dass auch zu Juryzeiten solche Tendenzen vorhanden waren. Die traditionelle Höchstwertung von Zypern an Griechenland (und umgekehrt), sowie der Skandinavische Block sorgten schon damals für Ärger. Hinzu kamen politische Tendenzen, die beim Televoting nicht vorhanden sind. Griechenland vergab zu Juryzeiten nur ein einziges Mal Punkte an die Türkei (1997).

    Ebenso sprechen Analysen der Wertungen gegen die Kritikerstimmen – Serbien hätte 2007 auch ohne „die Punkte des Ostens“ gesiegt. Auch die Punkte der „Stand-by-Jury“ (Einsatz im Falle technischer Probleme) bestätigten den serbischen Sieg nach EBU-Angaben.

    Aber man kann es ja nicht allen Recht machen.
    Was bleibt war ein unterhaltsamer Abend
    LG Jürgen

  2. morecomp

    Ja das mit der Bewertung ist nicht optimal, das hab ich auch schon festgestellt. Irgendwie ist das eher ein Beliebtheitswettbewerb als das es was mit Musik zu tun hat.

Einen Kommentar schreiben: