Landgang ohne Shopping

Was man in den Monaten Juli und August 2009 im Hafen von Split erwarten kann, konnte man heute schon sehen. Zwei riesige Passagierschiffe, die »Splendour Seas«  und die  »Royal Princess«, sind mit mehr als 1.000 Gästen an Bord, in der Stadt eingetroffen. Einkaufen konnten sie allerdings nichts.

Auch in Dubrovnik standen 11.310 Gäste von verschiedenen Passagierschiffen vor verschlossenen Geschäften, weil sie an Sonntagen geschlossen bleiben müssen.

Es muss aber darauf hingewiesen werden, dass dies nicht nur in Dalmatien, sondern in ganz Kroatien der Fall war.

Ab nächsten Sonntag bis Ende September, dürfen die Geschäfte in Kroatien auch an diesen Tagen öffnen.

Meinung: Bei allem Respekt vor der Kirche sollte diese einmal überlegen, ob durch dieses Sonntagsöffnungsverbot, ein Gläubiger an diesem Tag mehr zur Messe erscheint, oder nicht.

Einen Kommentar schreiben: